Was ich kann

Hier findet ihr einen Überblick über meine wichtigsten Stationen:
Meine Arbeit, mein Buch, mein Herz, mein Blog.

tldr:

SPD | Willy-Brandt-Haus
Seit April 2019 arbeite ich in der Kommunikationsabteilung im Willy-Brandt-Haus und habe es noch keine Sekunde lang bereut. Wann kann man das schon mal behaupten? Ich leite die Kommunikation der SPD auf den digitalen Plattformen und wenn euch interessiert, was mein Team und ich in den vergangenen Monaten auf die Beine gestellt haben: bitte hier entlang. Am 05. Februar 2020 bin ich in die SPD eingetreten. Der Tag, an dem sich der FDP-Mann Thomas Kemmerich in Thüringen von den Nazis der AfD zum Ministerpräsident hat wählen lassen.

Looping Group
Nach 15 Jahren Journalismus bin ich Mitte November 2017 zu einem Brand Publishing House gewechselt, der Looping Group. Der ehemalige Stern-Chefredakteur Dominik Wichmann hat sie gegründet und mich als Head of Platform Strategy an Bord geholt. Ich bewege mich zwischen Data und Redaktion, zwischen Kreation und Strategie. Ich entwickle plattformgerechte und individuelle Konzepte für Unternehmen, Marken und Menschen.

Spiegel Online
Zuvor war ich anderthalb Jahre als Chefin vom Dienst bei Spiegel Online, zuständig für Audience Development. Ich war inhaltlich für alle Drittkanälen abseits der Homepage (mit)verantwortlich. Die Hauptfragestellung in meinem Job: Wie erreichen wir mit Spiegel Online Nutzer, die nicht mehr klassisch über die Homepage das erste Mal in Kontakt mit der Marke kommen?

Bild.de
Bei Bild.de war ich Head Of Social Media und New Platforms. Ich habe die Social-Media-Redaktion aufgebaut, die ersten Social-Video-Strategien mitentwickelt, das Community-Team betreut und das Viral-Team gegründet. Außerdem habe ich intern geschult, bis das Internet glühte und das integrative Arbeiten zwischen verschiedenen Fachabteilungen vorangetrieben.

Politik und Rotwein
Neben meinem Job schreibe ich Romane (na gut, nur einen), moderiere Panels oder spreche als Expertin zum digitalem Wandel, der Debattenkultur im Netz und wie wir liberale Demokratie verteidigen können. Gerade letzteres ist mir so wichtig, dass ich angefangen habe, mich neben meinem Hauptjob zu engagieren. Ich habe Reden geschrieben, Plattformstrategien entwickelt, Podcasts aufgenommen, PolitikerInnen beraten, Kommunikationsverhalten analysiert, Vorlesungen gehalten, viel geschimpft und manchmal auch Rotwein getrunken.

Ihr wollt das alles NOCH genauer wissen? Kein Problem, bitte hier entlang.