Interviewtraining

Worum es geht:

Interviews sind eine hervorragende Möglichkeit, um mit neuen Zielgruppen in Kontakt zu kommen. Sie können die Chance bieten, die eigene Marke zu präsentieren, eine Botschaft oder ein Produkt zu platzieren, eine Position zu erläutern, eine Diskussion anzustoßen, eine Idee zu verteidigen, jemanden anzugreifen oder die eigene Expertise zu betonen. Ein Interview kann ein wichtiges Instrument sein in der eigenen Öffentlichkeitsarbeit – wenn man es richtig nutzt. Aber, keine Sorge: Ein gelungenes Interview ist keine Glückssache, sondern gute Vorbereitung und ein bisschen Übung.

Häufig gestellte Fragen:

  • Wie kann ich gleichzeitig kompetent, aber sympathisch wirken?
  • Wie geht man mit schwierigen oder provokanten Fragen um, wie kann man versuchen, seine eigenen Themen zu setzen?
  • Was mache ich, wenn ich eine Frage nicht beantworten will?
  • Wie widerspreche ich und mache meinen Punkt deutlich, ohne pampig zu wirken?
  • Wie bereite ich mich auf ein Interview vor, wie kann ich Pointen und Punchlines vorher planen?
  • Wie schaffe ich es, auch spontan schlagfertig zu reagieren?
  • Welche Rolle spielt die Körpersprache und wie kann ich die Dynamik eines Gesprächs mit Gestik und Mimik mitsteuern?
  • Welche Unterschiede muss ich beachten, je nachdem ob ich für den Print interviewt werde oder vor der Kamera, ob es live ist oder in einem Podcast, alleine oder mit anderen Personen?
  • Was sind im Umgang mit der Presse und im Interview absolute No-Gos?

Mein Angebot:
Gemeinsam mit euch möchte ich erarbeiten, wie ihr in Interviews wirken wollt und wie man eine solche Wirkung begünstigen kann. Als Journalistin habe ich selbst mal die Fragen gestellt und als Chefin vom Dienst die Zeilen gemacht. Ich weiß, nach welchen Spins und Headlines gerade gesucht wird, ich weiß, welches Zitat gute Chancen hat, die Überschrift zu werden. Gleichzeitig kann ich euch als diejenige, die inzwischen selbst oft interviewt wird, viele praktische Tipps und Tricks verraten. Lasst uns gemeinsam vergangene Interviews analysieren und herausarbeiten, was ihr noch besser machen könnt. Gemeinsam ziehen wir nochmal eure Botschaften klar und trainieren schlagfertige Antworten. Ich kenne die Dynamiken im Netz und weiß, welche Sätze welches Echo auslösen können. Eine Sensibilisierung der eigenen Worte im öffentlich ausgetragenen Diskurs kann im Jahr 2022 wirklich nicht schaden.