Gegen Hass im Netz: Der perfekte Anti-Troll

Im Juni hat der Bundestag ein Gesetz gegen Hasskriminalität im Internet beschlossen, das Netzwerkdurchsetzungsgesetz.  Der Umgang mit Hass und Hetze ist Thema in den Medien, in der Politik, in Stiftungen, Universitäten und bei Konferenzen. Es wird über Sinn und Unsinn des Gesetzes diskutiert, über die Verantwortung der Plattformen, der Nutzer, der Redaktionen und der Zivilgesellschaft.

Ich bekomme ständig Anfragen, auf irgendeinem Panel darüber zu sprechen, was man gegen Hass und Hetze im Netz machen kann. Endlich habe ich eine gute Antwort – die beste vielleicht: Wir brauchen mehr Menschen wie Wolf Melzer. Er ist pensionierter Lehrer und vor 56 Jahren aus der DDR geflohen. Im Schnitt kommentiert er täglich sechsmal in einschlägigen Onlineforen. Ich habe ihn getroffen. Er ist der perfekte Anti-Troll. Den ganzen Text gibt es auf Spiegel Online, hier.

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Komisch komisch, ich dachte bislang, nur Putin wuerde Staatstrolls auf die Blogs schicken… Aber nu sehen wa klara, nech… Danke fuer den Einblick. :mrgreen:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: