Ich bin Carline Mohr und das ist meine Mohrenpost.

Carline Mohr

Ich bin ein Schreibneurotiker. Beruflich und privat. Bei einer guten Metapher kriege ich Gänsehaut. Liebe mache ich am liebsten in Satzstellungen.

Zum leben brauche ich Rotwein, Geschichten und die Nahaufnahme.
Ich kann nicht mit Smilies, Neuwagen und Angebern.

Die Fotos auf diesem Blog stammen zum Teil von Anja Bleyl. Ihr Auge ist wachsam und liebevoll, ihr Blick trifft immer das Wesentliche.


Aktuelle Artikel

Der Traum fährt mit

Alt und sperrig

Alt und sperrig.

(Kolumne erschienen bei Caramia, genau hier.)

„Und jetzt geht’s los“, freut sich die alte Lisbeth, streicht kokett über ihre Bluse, reicht mir ihren Gehstock und ein Reiseköfferchen und tritt das Gaspedal durch. Der Mietwagen macht einen verstörten Hüpfer und säuft ab. „Ähem“, sage ich. „Sie müssten den ersten Gang einlegen, nicht den sechsten. Wie lange sind Sie nicht mehr gefahren?“

Weiterlesen
  1. Notfallanruf im Sanitärbetrieb Kommentar hinterlassen
  2. Familienausflug ins Spaßbad Kommentar hinterlassen
  3. Eine Fahrt ins Blaue Kommentar hinterlassen
  4. Schweinkram an Silvester Kommentar hinterlassen
  5. Warum Vögel fliegen können Kommentar hinterlassen
  6. Driving Home For Christmas Kommentar hinterlassen
  7. Warum Taxi fahren glücklich macht 1 Kommentar
  8. Ohne Navi – Lost in Brandenburg Kommentar hinterlassen
  9. Warum mein Vater lieber über Autos als über Frauen redet Kommentar hinterlassen