Papa sagt: „Hallo Flüchtlinge, Ihr seid willkommen!”

Papa und ich

Papa und ich

„Deutschland ist kein Flüchtlingsland!“
„NEIN zum Heim!”
„Ihr seid hier nicht willkommen!“

So oder so ähnlich steht es auf den Plakaten, mit denen Flüchtlinge bei ihrer Ankunft in Deutschland begrüßt werden. Doch je lauter der rechte Pöbel wird, umso lauter wird es auch im Internet. Immer mehr Menschen positionieren sich öffentlich gegen diese Hetze. Und engagieren sich für die Geflüchteten. Das ist mein Gefühl. Und das ist gut. Die Aktion Blogger für Flüchtlinge – Menschen für Menschen versucht all diejenigen im Netz zu vereinen, die laut sein wollen. Die helfen wollen.

Vielen Dank für diese Idee, Nico Lumma, Stevan Paul, Karla Paul und Paul Huizing. Wer möchte, kann die Aktion unterstützen. Verwendet den Hashtag #BloggerfürFlüchtlinge. Spenden könnt ihr hier.

Bei der Aktion geht um die Frage: Warum müssen wir Flüchtlingen helfen? Warum sind Nazis scheiße? Wie können wir helfen?
Weiterlesen

Das absurde tinder-Date am Nebentisch. Ein Live-Protokoll

status

Status

Ich hab ja gar nichts gegen tinder. Ich hab das sogar mal ausprobiert! Lief aber nicht so gut. Ich hatte kein einziges Date. Zum Glück durfte ich gestern Abend live dabei sein, als zwei junge Leute direkt am Nebentisch ihr erstes Treffen hatten.

Er: Vollbart, bisschen gammelig. Sie: süßer Pferdeschwanz, bisschen spießig. Nun habe ich eine ungefähre Vorstellung, was bei einem tinder-date so abgeht. Danke dafür.

Weiterlesen