Warum Taxi fahren glücklich macht

„Geld allein macht nicht glücklich, aber es ist besser, in einem Taxi zu weinen als in der Straßenbahn.“ Das hat der Literaturkritiker Reich Ranicki mal gesagt. Daran denke ich, als ich in der Morgendämmerung auf dem Bürgersteig sitze. Meine Wimperntusche ist verschmiert. Wahrscheinlich sehe ich aus wie die Horrorversion eines Zirkusclowns oder der Sänger von „The Cure“. Wenn nur endlich ein Taxi vorbeikäme. Dem Fahrer wäre es sicher egal.

Weiterlesen